Street Style Berlin, diesmal in Moabit: Henrik Rackow (25), Mitgründer des Food-Start-ups „Karl Karlo“ aus Hannover, zeigt den Berlin-Look, mit dem Mann nicht nur in der Hauptstadt morgens schnell und für den Tag und Abend gut angezogen ist. Spoiler vorweg: Henrik präsentiert hier nicht nur seinen Style, sondern auch die Karl Karlo Energy Balls. Wie beides zusammenhängt, verrät er im Interview.

Dein Stil in wenigen Worten?
Ich bin durchaus modeinteressiert und lasse mich gerne von meinen Mitmenschen inspirieren – aber weniger von Trends. Ich habe das Ziel, zeitlos gekleidet zu sein. Meistens trage ich Schwarz, Weiß und Grau. Für mich ist immer die Frage: Funktioniert der Look auch noch in fünf Jahren? Außerdem mag ich es gern funktional, puristisch und gleichzeitig hochwertig. Ich möchte mit meinem Outfit für alle Termine des Tages gewappnet sein. [Anmerkung: Wenn du es praktisch und zeitlos wie Henrik magst, lese hier meinen Blogpost zum Thema Basisgarderobe.]

Ein Mann sollte mit seinem Outfit das Optimum aus sich rausholen.

Ein Mann ist gut angezogen, wenn…?
Wenn er seinen Charakter durch die Kleidung zum Ausdruck bringt und so das Optimum aus sich herausholt. Das bedeutet für mich nicht, durch laute Outfits Aufmerksamkeit zu erheischen, sondern elegant aufzutreten, ohne dass es viel zu viel ist. Ich mag eher die eleganten Kleinigkeiten: ausgefallene Socken, ein cooler Gürtel oder ein stylishes Armband.

Wo kaufst du deine Sachen ein?
Ich bin ein fleißiger Online-Shopper und kaufe über die bekannten Portale. Das ist bequem, effizient und fügt sich am besten in meinen Tag. Und ich tausche gern coole Sachen mit meinen Freunden, die einen ähnlichen Stil haben.

Du bist erst 25; trotzdem die Frage: Älterwerden heißt für einen Mann modisch…?
… das Älterwerden auch zu feiern: zum Beispiel mit einem guten Anzug, einem schönen Einstecktuch und hochwertigen Schuhen. Das steht einem älteren Mann viel besser als einem Mitzwanziger.

Street Style Moabit
Henrik Rackow vom Food-Start-up „Karl Karlo“ im MOA Bogen in Moabit. Foto: Jörg Oberwittler

Eure Energy Balls dienen als Mahlzeitersatz, wenn man morgens keine Zeit zum Frühstücken hat, vor einem wichtigen Meeting oder wenn die Konzentrationskurve sinkt. Warum dann nicht einfach zum Keks oder Schokoriegel greifen?
Weil wir die gesunde Alternative dazu sind: Bio-Zutaten, gemeinsam mit Lebensmittel-Technologen entwickelt, mit gesunden Fetten, wertvollen Kohlenhydraten und veganem Protein. Das gibt lang anhaltende Energie über zwei, drei Stunden! Nicht nur mit meiner Mode möchte ich für den Tag gewappnet sein; auch mit den Energy Balls ist man(n) für alle Situationen bestens gewappnet.

Anmerkung: Mir haben die Energiebälle von Karl Karlo geschmeckt, weshalb ich sie euch hier gern empfehle. Es gibt sie in den zwei Geschmacksrichtungen Kakao und Mandel für unter 2 Euro pro Ball in immer mehr Edeka-Supermärkten sowie im Online-Shop www.karlkarlo.com. Karl Karlo hat mich für diese Empfehlung nicht bezahlt; sie beruht auf einem persönlichen Tipp. Henrik Rackow hat meinen Blog entdeckt und gemeinsam haben wir die Idee entwickelt, mal ein Shooting zu machen, bei dem wir auch Karl Karlo mitvorstellen. Mit dieser Folge beginnt aber mein „Shop the Look“-Service: Mit diesen Produkten könnt ihr Henriks Style nachbauen. Es handelt sich hierbei um einen Affiliate-Link, wenn ihr auf die Links klickt und die Produkte kauft, erhalte ich eine kleine Provosion und kann diesen Blog damit finanzieren.

 

Tipps zum Look und zu den Produkten:

  • Smarter Shoppen: Lederjacke und weiße Sneakers sollten hochwertig sein, sonst sieht das Outfit schnell billig aus. Deshalb habe ich euch eine Lederjacke aus echtem Leder empfohlen und Asics-Sneakers. Ich trage sie selbst gern; da sie schön leicht sind, eignen sie sich auch prima für Frühling und Sommer.
  • Beim schwarzen Shirt auf einen schlichten klassischen Schnitt setzen. Lieber ohne Aufdruck, dann ist es ein perfekter Allrounder in der Basis-Garderobe
  • Jeans-Fitting: Schlanke Männer können ruhig Slim Fit tragen, Männer mit Bauch wählen besser einen schmalen Schnitt. Hierzu mein Jeans-Guide: Denim dich.
  • Weiße Sneakers: wollen auch regelmäßig nachgeweißt werden. Wie  einfach geht, zeigt dieses Video von Asos.